Tauferinnerungsgottesdienst am So. 26.01.2020

© E. Günther

Am Sonntag, 26.01. feierte die Gemeinde Engstlatt-Auf Schmiden ihren jährlichen Tauferinnerungsgottesdienst. Zu diesem Gottesdienst sind besonders alle Kinder, die in den letzten Jahren getauft wurden, mit ihren Familien eingeladen. Dieses Jahr stand die Geschichte der „Sturmstillung durch Jesus“ im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Zudem konnten sich die Kinder nicht nur an ihre eigene Taufe erinnern, sondern durften auch eine Taufe miterleben. Ein fröhlicher Gottesdienst für jung und alt, der das Geschenk der Taufe wieder in Erinnerung gerufen hat.

Tauferinnerungsgottesdienst am 28.01.2018

© Chr. Braunmiller

Das Geschenk der Taufe stand im Mittelpunkt des Tauferinnerungsgottesdienstes

Wie in jedem Jahr feierte die Kirchengemeinde Engstlatt-Auf Schmiden auch in diesem Jahr einen Tauferinnerungsgottesdienst. Alle Kinder der Gemeinde waren zusammen mit ihren Eltern, Großeltern und Paten zu diesem besonderen Familiengottesdienst eingeladen, um sich miteinander daran zu erinnern, was es bedeutet getauft zu sein und sich der eigenen Taufe zu freuen.

„Was haben ein Pressschwamm und die Taufe gemeinsam?“ Diese Frage bewegte die Kinder und Erwachsenen gleichermaßen. Denn jedes Kind hat zu Beginn des Gottesdienstes solch ein Schwammstück erhalten. Gemeinsam mit dem Vogel „Wiedo“ ging man auf Spurensuche und entdeckte, dass Wasser verändert- den Pressschwamm macht es groß und die Taufe rüstet die Menschen mit einem Segen aus. Und noch eine Gemeinsamkeit wurde entdeckt: ist der Schwamm erst einmal groß, kann man ihn nicht wieder kleindrücken, ganz egal wie feste man ihn zusammenpresst. So ist es bei der Taufe auch- Gottes „JA“, das er einem Menschen in der Taufe zusagt, nimmt er auch nicht zurück, sondern es gilt, was auch immer im Leben geschehen mag.

Besonders schön war es, dass in diesem Familiengottesdienst nicht nur gemeinsam über die Taufe und ihre Bedeutung nachgedacht wurde, sondern auch ein Kind getauft wurde, so dass alle Kinder eine Taufe miterleben und genau beobachten konnten, was geschieht, wenn man getauft wird. So war es ein fröhlicher Gottesdienst für groß und klein, in dem die ganze Gemeinde an das Geschenk der Taufe erinnert wurde.

 

 

 

Tauferinnerungsgottesdienst am 05.02.2017

© Chr. Braunmiller