Alle Videos im Überblick

Bitte hier klicken

 

 

Aktualisierung - vom 03. Juni

Liebe Gemeindeglieder,

auch die zukünftigen Gottesdienste können nur in einem bestimmten Rahmen stattfinden, dazu gehört folgendes Konzept:

  • Die Gottesdienste finden zu den gewohnten Zeiten um 09.15 Uhr in der St. Peterskirche in Engstlatt und um 10.30 Uhr im Gemeindezentrum Auf Schmiden statt. 
  • Wenn die Witterung es zulässt, werden die Gottesdienste im Freien vor der Kirche und vor dem Gemeindezentrum gefeiert werden.
  • Es gibt eine festgelegte Anzahl an Sitzplätzen, die durch die Anzahl der Stühle bzw. durch besondere Kennzeichnung ersichtlich ist (in der St. Peterskirche ca. 35 Plätze, im Gemeindezentrum ca. 30 Plätze). Sollten mehr Besucher kommen, werden die Gottesdienste nach draußen übertragen.
  • Die Liturgie ist verkürzt (Dauer des Gottesdienstes ca. 30 Min.), ohne Gesang, nur mit Orgelmusik
  • Liederbücher zum Mitlesen der Texte bitte selbst mitbringen, in der Kirche dürfen keine aufliegen.
  • Es besteht Mundschutzpflicht für alle Teilnehmer, bitte selbst mitbringen! (Der Pfarrer spricht hinter einer Plexiglasscheibe). Im Freien kann der Mundschutz während des Gottesdienstes abgenommen werden.
  • Taufen finden nach einem Beschluss der Landeskirche nur noch in separaten Gottesdiensten und unter demselben Hygienekonzept statt.
  • Beerdigungen/Trauerfeiern werden weiter, wenn möglich, unter freiem Himmel abgehalten.


Auf der Homepage sind weiter kleine Videos mit Bildern zu biblischen Geschichten für Kinder zu sehen. Erzählt von Pfarrerin Eveline Günther und Pfarrer Christoph Braunmiller.


Weiter besteht die Möglichkeit, füreinander da zu sein und miteinander in Kontakt zu bleiben!

  • Nehmen Sie am LICHT DER HOFFNUNG teil: Stellen Sie abends um 19.30 Uhr eine Kerze ins Fenster und sprechen Sie für sich, Ihre Familie, unser Dorf/Stadt unsere Welt ein Vaterunser zum Klang der Glocken.
  • Rufen Sie bei uns im Pfarramt an, wenn Sie ein seelsorgerliches Gespräch wünschen oder sonst ein Anliegen haben.


Engstlatt, Pfr. Braunmiller: Tel. 21666.
Bleiben Sie behütet und gesund!
Ihre Pfrin Eveline Günther und Pfr. Christoph Braunmiller

Pfarrer Christoph Braunmiller

Pfarrer Christoph Braunmiller

Hechinger Straße 1/1 
72336 Balingen -Engstlatt 
Telefon: (07433) 21666, 
Fax: 21555. 

E-Mail: christoph.braunmillerdontospamme@gowaway.elkw.de

Geschäftsführender Pfarrer ist Christoph Braunmiller aus Engstlatt.

Pfarrerin Eveline Günther

Pfarrerin Eveline Günther

Marienburgerstraße 7
72336 Balingen Auf Schmiden
Tel. (07433) 8742
Fax: 277791
E-Mail: eveline.guentherdontospamme@gowaway.elkw.de

Pfarramtbüro

Anschrift Engstlatt

Hechinger Straße 1/1 
Telefon: (07433) 21666, 
Fax: 21555.  
Email: pfarramt.engstlatt-aufschmidendontospamme@gowaway.elkw.de

Pfarramt Sekretärin: Frau Mohring
Öffnungszeiten:  Mittwoch und Donnerstag
                            von 8:30 - 12.00 Uhr

                            Frau Schilbach
Öffnungszeiten:  Freitag
                            von 8:30 - 12.00 Uhr

 _______________________________________________________________________

Anschrift Auf Schmiden

Marienburgerstraße 7 
Tel. (07433) 8742
Fax: 277791
E-Mail: pfarramt.engstlatt-aufschmidendontospamme@gowaway.elkw.de

Pfarramt Sekretärin: Frau Schilbach
Öffnungszeiten:  Mittwoch,       9.00 - 11.30 Uhr
                   

Gottesdienste:


Sonntags um 9.15 Uhr in der St. Peterskirche in Engstlatt.
(außer bei Familien- oder Abendgottesdiensten)

Sonntags um 10:30 Uhr im Gemeindezentrum Auf Schmiden

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    mehr

  • 06.08.20 | Sabine Bullinger wird Landesbauernpfarrerin

    Sabine Bullinger (57) wird neue Landesbauernpfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie tritt damit die Nachfolge von Gabriele Walcher-Quast an, die beim landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) Themen der internationalen Landwirtschaft betreut

    mehr

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr